Datenschutz

Hinweise zum Datenschutz nach den Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

im Verein Seniorenhilfe Obertshausen e.V. – Aktiv für Jung und Alt

Grenzstraße 16, 63179 Obertshausen

1.         Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Diese Datenschutzhinweise gelten für die Datenverarbeitung durch:

Seniorenhilfe Obertshausen e.V., Grenzstraße 16, 63179 Obertshausen,

Telefon: 06104 43322, Telefax: 06104 405170,

E-Mail: info@seniorenhilfe-obertshausen.de

Verantwortlich: der / die Vorsitzende des Vorstandes.

2.         Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck und deren Verwendung

Der Zweck des Vereins ist:

  • die Förderung der Jugend- und Altenhilfe
  • die Unterstützung von Personen in Verrichtungen des täglichen Lebens, die zu dem Personenkreis des § 53 AO gehören, und
  • die Förderung der Bildung und Erziehung

Der Verein erhebt, speichert, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten seiner Mitglieder, die für die Mitgliedschaft im Verein erforderlich sind. Hierbei handelt es sich regelmäßig u.a. um folgende Daten:

  • Anrede, Vorname, Nachname
    • (frühere/r) ausgeübte/r Beruf/e
    • Geburtsdatum
    • Anschrift
    • E-Mail-Adresse
    • Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk)
    • Bankverbindungen
    • Informationen, die für die Verwirklichung des Vereinszwecks notwendig sind.

Die Erhebung dieser Daten erfolgt,

  • um das Mitglied identifizieren zu können
    • um das Mitglied angemessen betreuen zu können
    • zur Korrespondenz mit dem Mitglied
    • zur Mitwirkung des Mitglieds
    • zur Rechnungstellung

Alle Daten, die der Verein in diesem Zusammenhang nutzt, unterliegen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), die seit dem 25.05.2018 in der EU gilt. Die Datenverarbeitung ist dann zulässig, wenn die EU-Verordnung oder eine andere Rechtsvorschrift dies erlauben oder wenn das Mitglied seine Einwilligung erteilt hat.

Die von dem Verein erhobenen personenbezogenen Daten werden bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht gespeichert und danach gelöscht, es sei denn, dass das Mitglied in eine darüber hinausgehende Speicherung eingewilligt hat oder der Vereinszweck dies erfordert.

3.         Weitergabe von Daten an Dritte

Eine Übermittlung der personenbezogenen Daten des Mitglieds an Dritte erfolgt nicht, es sei denn, dass dies zur Verwirklichung des Vereinszwecks erforderlich ist, eine gesetzliche Verpflichtung besteht oder das Mitglied ausdrücklich eingewilligt hat.

Dem Mitglied ist bekannt, dass trotz aller Maßnahmen zur Gewährung des Datenschutzes, die im Internet oder der Presse veröffentlichten Daten auch in Staaten abrufbar sind, die keine der EU DSGVO vergleichbaren Datenschutzbestimmungen kennen. Ferner ist nicht garantiert, dass diese Daten vertraulich bleiben, die inhaltliche Richtigkeit fortbesteht und die Daten nicht verändert werden können.

4.         Betroffenenrechte

Das Mitglied hat das Recht:

  • gemäß Art. 7 Abs.3 DSGVO seine einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber dem Verein zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass der Verein die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen darf;
    • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über seine von dem Verein verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere kann das Mitglied Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen seine Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei dem Vereinerhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
    • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung seine bei dem Verein gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
    • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung seine bei dem Verein gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
    • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von ihm bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, das Mitglied aber deren Löschung ablehnt und der Verein die Daten nicht mehr benötigt, das Mitglied diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt oder das Mitglied gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
    • gemäß Art. 20 DSGVO seine personenbezogenen Daten, die es dem Verein bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen und
    • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel kann das Mitglied sich hierfür an die Aufsichtsbehörde seines üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder des Ortes des mutmaßlichen Verstoßes wenden.

5.         Widerspruchsrecht

Sofern die personenbezogenen Daten des Mitglieds auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben das Mitglied das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus der besonderen Situation des Mitglieds ergeben.

Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt ein Fax
(06104 405170) oder eine Mail an info@seniorenhilfe-obertshausen.de.